Augenlasern Köln

  • 03 Kasım 2018
  • 89 kez görüntülendi.
Augenlasern Köln

Beim Augenlasern gibt es zwei bewährte Methoden. Zum einen die Lasek und zum anderen die Lasik. Beide Varianten ermöglichen dem behandelten Patienten ohne jegliche Korrektionshilfe klar und deutlich in der Ferne schauen zu können.

Jedoch unterscheiden sich beide Methoden im OP-Bereich sowie in der Heilungsphase. Bei der Lasek wird per Alkohol die oberste Schicht der Hornhaut, die sogenannte Epithelschicht, aufgelöst und bei Seite geschoben. In der darunter liegenden Schicht wird die jeweilige Stärke des Patienten mit dem Eximer-Laser gelasert. Folgend wird  das Auge des Patienten mit Wasser gut gespült, dass alle abgetragenen Partikel entfernt sind und der Patient bekommt Verbandskontaktlinsen aufgesetzt, die drei bis vier Tage auf dem Auge bleiben.

Bei der Femtolasik wird eine Silikonring zur Stabilisierung des Auges auf die Bindehaut des Patienten gesetzt, auf diesen Ring wird der Femtosekundenlaser aufgesetzt und dieser Laser präperiert mittels einer Art Luftbläschen einen sogenannten Hornhautflap. Diesen Flap darf man sich wie einen Buchdeckel vorstellen, den man später aufklappen kann. Der zweite Schritt, sprich die Korrektion der Stärke, wird an dem sogenannten Eximer-laser gemacht. Hier wird erstmal die Augenpartie des Patienten steril abgedeckt, die Wimper abgeklebt und ein Lidhalter wird eingesetzt, damit der Patient das Auge nicht schließen kann. Dann wird das Auge befeuchtet, der vorher präperierte Hornhautflap wird von dem operierenden Augenlasern Köln Augenarzt aufgeklappt und der darunter liegenden Hornhautschicht wird die jeweilige Stärke des Patienten gelasert. Nun wird auch hier das Auge des Patienten mit Wasser gut gespült, damit alle abgetragenen Partikel entfernt sind. Folgend wird von dem operierenden Augenarzt der Hornhautflap wieder zurückgeklappt und dieser funktioniert als körpereigenes Pflaster.

Wenn die Betäubung nach der Operation nachlässt, stellt sich bei beiden Methoden ein Tränen, Brennen, Stechen der Augen ein. Dies darf man sich vorstellen ist wie Sand im Auge, also ein ziemlich unangenehmes Gefühl. Es kann bei der Femtolasik zwei bis fünf Stunden anhalten und bei der Lasek zwei bis drei Tage.

Ein Tag nach der Femtolasik sind die meisten Patienten komplett schmerzfrei und haben eine ziemlich gute Sicht. Bei der Lasek ist das ein bisschen anders. Hier haben die meisten Patienten nach ungefähr einer Woche einen Visus von 0,7 und nach drei bis vier Wochen stellt sich dann das gute Sehen erst ein.

Beide Augenlasern Methoden haben sehr gute Langzeitergebnisse und nur geringfügige Risiken, solange der Patient sich an den Tropfplan des Augenarztes hält, zu den Kontrollen kommt und nach der Operation sich an die vorgegebene Verhaltensregeln hält.

Jeder Augenlasern Methoden unterschiedliche Augenlaser Preise. Dafür müssen wir die richtige Forschung zum Lasik kosten und Augenlasern kosten durchführen.

Ein Leben ohne eine Brille oder Kontaktlinsen ist ein Geschenk.

ZİYARETÇİ YORUMLARI

Henüz yorum yapılmamış. İlk yorumu aşağıdaki form aracılığıyla siz yapabilirsiniz.

BİR YORUM YAZ